Pop und Rockmusik

Michael Jackson
Pop Musik ist eine Bezeichnung die in den späten 1950er Jahren entstand. Pop Musik ist stark von den ersten Rock and Roll Alben geprägt, die zu der Zeit veröffentlicht wurden. Sie entstand ursprünglich in den 1920er Jahren aus Blues und Country. Die Vermischung dieser beiden Stile brachte dann zum Rock and Roll. Die Pop Musik deckt eine Menge musikalischer Stilrichtungen. So beispielsweise Reggae, Rock and Roll,Country und Rap. In einen CD-Geschäft findet man auch Rock and Roll zusammen mit Pop Musik. Viele Kritiker jedoch sehen Rock and Roll als ernsthafte Musik, währen Pop eher leicht und kommerziell ist.

Die meisten Songs der Pop Musik fokussieren auf Liebe und romantische Texte. Viele dieser Lieder folgen einem Standard und sind zwischen 2,5 und drei Minuten lang. Der Pop Sänger wird sehr vermarktet. Dabei sind die Interpreten meist sehr jung, zwischen 20 und 30 Jahren, sie geben mehr Singles heraus als ganze Alben. Sie gelten als allgemeine Musiker ohne eigentlich einem Unterstrom anzugehören. Es gibt natürlich zahlreiche Ausnahmen, so beispielsweise Kinderstars. Mit Pop Musik gibt es mehr Chancen, groß herauszukommen und einen guten Plattenverkauf zu erzielen, als mit Live-Auftritten.

Madonna
In den 80er Jahren spielte die Technik eine enorm große Rolle in der Pop Musik. Synthesizers und die Digitalisierung der Instrumente gaben dem Musiker mehr Möglichkeiten, neue Sounds zu entwickeln. Daraus entstand der New Wave Sound, extrem populär wurde. Noch heute findet man sie in Pop Songs und im Rap. Zu den größten Pop-Sängern gehören Elvis, The Beattles, Michael Jackson und Madonna.