Newcomer in der Musikszene

Newcomer in der Musikszene

Aus dem Rock sind die meisten heutigen Musikrichtungen entstanden. Bei einigen hört man es mehr, bei einigen mag man gar nicht auf die Idee kommen. Zu Rock gehört genauso der Hardrock wie der heutige Pop. Nur der eigentliche Rock 'n Roll ist heute längst nicht mehr so verbreitet wie in seinen Anfängen.

Rockstile
Zu den unterschiedlichen Rockstil-Richtungen gehört Hardrock mit seinen Abweichungen wie Psychedelic Rock, Heavy Metal oder Punk Rock, aber genauso der Pop-Rock, Blues-Rock oder auch New Wave und Country-Rock.
In der Musikszene hören wir immer mehr von Newcomern, die wie Pilze aus dem Boden schießen. Allein schon durch Sendungen wie DSDS, die es in zahlreichen Ländern gibt, werden immer wieder neue Sänger entdeckt und vor allem gefördert. Doch wer sind diese Newcomer?

Von der Blockflöte zum Megastar
Früher erlernten die Kinder höherer Gesellschaftsschichten immer zwangsläufig auch ein Instrument. Heute sind es meist die Kinder selber, die gerne Gitarre oder Schlagzeug erlernen möchten. Diese Kinder sollten gefördert und von den Eltern unterstützt werden, haben sie doch ein Hobby, das ihnen Spaß bringt, gefunden. Um gute Rahmenbedingungen zu schaffen sollte man ihnen nicht nur die Instrumente und Lernstunden ermöglichen, sondern auch Übungsräumlichkeiten. Wer keinen eigenen Keller ausbauen kann, findet beispielsweise auf www.proberaum-gesucht.com eine gute Auswahl an Locations, wo die Jugendlichen ungehindert ihrem Musikdrang nachgehen können. Gerade für junge Bands sind solche Übungsräumlichkeiten wichtig. Hier können sie komponieren, üben und sich für eventuelle Konzerte vorbereiten.

Viele talentierte Kinder sind so zu heutigen Megastars geworden. Justin Biber, Backstreet Boys, The Jonas Brothers oder 98 Degrees haben genau so einmal angefangen.