Folk - Rock

Neil Young
Wenn man einen typischen Musiktrend aus den 1960er Jahren definieren will, bietet sich kein besserer als der Folk Rock an, der immense Popularität während der bewegten Zeit hatte. Folk Music ist ein sehr weitläufiger Begriff, der während einer langen Zeit gebraucht wurde. Durch den Zusammenschluss von traditionellem Folk mit Elementen aus dem Rock and Roll brachte einen ganz neuen Aspekt zum einfachen Hören von Folk Music.

Folk Music erlebte in den 50er und 60er Jahren eine intensive Revival in Großbritannien und den Vereinigten Staaten von Amerika. Woody Guthrie und Joan Baez standen hier an der Front und ebneten den Weg. Zur selben Zeit belebten britische Bands wie die Beattles und die Rolling Stones den amerikanischen Markt und viele Künstler mit Folk-Wurzeln rockten einfach ein bisschen mehr, nahmen elektrische Instrumente und peppten so ihre traditionelle Musik auf.

Mitte der 60er Jahre bis Mitte der 70er Jahre war das goldene Zeitalter des Folk Rocks, wo die besten Künstler dieses Genres auf der Bühne standen. Ohne Diskussionen ist einer der wichtigsten Interpreten Bob Dylon, der unzählige erfolgreiche Songs schrieb und viele Sänger beeinflusste. Er wird oft mit der Akustik Gitarre und traditionellem Folk zusammen gesetzt, doch er nutzte zumeist elektrische Instrumente, besonders in seiner späteren Karriere. Er war auch eine wichtige Figur für den Erfolg der Gruppe 'The Band', einer Gruppe mit elektrischen kanadischen Folk Rock, die letztendlich groß heraus kamen, da er sie stark unterstütze.

Art Garfunkel
Unzählige Künstler des Folk Rock sind in dieser Zeit herausgekommen, dass man sie kaum alle nennen kann. Einige herausragende Interpreten sind Simon and Garfunkel, Crosby, Still and Nash und Cat Stevens. Nach den 70er Jahren verlor der Folk Rock ein wenig an Interesse, doch es gibt immer noch viele Künstler, die diesen Musikstil am Leben erhalten. Auch wenn sie heute nicht mehr an erster Stelle im Radio gespielt werden, so gibt es doch noch zahlreiche Fans. Einige Künstler sind hier beispielsweise Ani DiFranco, The Indigo Girls und auch Pearl Jam's Eddie Vedder.